„Odem des Todes“ heute erschienen

Ab heute erhältlich:
Odem des Todes (Edition Media Noctis 1)
 
Hommage an Edgar Allan Poe
 
Kunst ist die Wiedergabe dessen,
was die Sinne in der Natur durch den Schleier der Seele erkennen.
Edgar Allan Poe
 
Barbara Büchner, Tanya Capenter, Nicolaus Equidamus, Andreas Flögel, Erik Hauser, Florian Hilleberg, Desirée Hoese, Sören Prescher und Arthur Gordon Wolf verfassten ihre ureigene Hommage an Edgar Allan Poe, indem sie den Meister des Grauens in ihren Geschichten agieren lassen.
 
Mit einem Essay von Florian Hilleberg
 
Das Besondere an diesem Band ist, dass jede der Geschichten wahre Stationen und Begebenheiten aus dem Leben von EAP beinhaltet, sprich er selbst Prota- oder Antagonist in den Texten ist.
 
Erhältlich als Hardcover (19,90 €) oder eBook (6,99 €).
Amazon hat noch ein paar Probleme, sobald es auch dort verfügbar ist, sagen wir noch einmal gesondert Bescheid.